Google+ Chias Bücherecke: September 2013

[Update] Lesemarathon-Wochenende

Huhu ihr Lieben,
auch heute ist wieder der Lesemarathon von  Sunny liest am Start.

14:50 Uhr:
Gestern ... *hust äh heute habe ich bis 2:28 gelesen und der Bund der Illusionisten - Trügerisches Licht zu Ende gelesen. Die Rezi stelle ich im Laufe des Tages online. Somit habe ich das erste Buch gelesen. Ich werde gleich auch mit Tödlicher Gesang starten. Ich bin mal gespannt wie ich heute zum lesen komme, denn einkaufen müssen wir noch und ne Runde walken mit der Nachbarin steht noch an.

20:10 Uhr: Ich bin auf Seite 50 von Tödlicher Gesang. Heute komme ich nicht so gut voran. Habe Kopfschmerzen und fühle mich einfach nicht so gut.

[Update] Lesemarathon-Wochenende


Huhu ihr Lieben,
heute morgen habe ich auf Facebook gesehen, dass Sunny liest an diesem Wochenende einen Lesemarathon gestartet hat.
Spontan habe ich mich dann entschieden daran teilzunehmen.
Es geht heute um 18 Uhr los und geht bis Sonntag um 23 Uhr. Der Post hier wird ein Updatepost, wo ich euch auf dem laufenenden halte.

Lesen möchte ich:
  • Der Bund der Illusionisten
  • Tödlicher Gesang
  • Ein ganzes halbes Jahr
Ich bin mal gespannt was ich so alles schaffe.

Freitag,18:20
Ich starte gemmütlich mit Tee, Kerzen, Dem Bund der Illusionisten und meinem Lesetagebuch.
Da bin ich gerade auf Seite 296.

20:15 Uhr:
Den zweiten Abschnitt des Buches habe ich geschafft und bin somit auf Seite 350. Das Buch steckt voller Emotionen und Überraschungen.

21:10 Uhr:
Mein Tee ist gerade leer geworden,so dass ich mir schnell eine neue Kanne aufgesetzt habe. Ich bin mittlerweile auf Seite 405 und habe auch fast den dritten Abschnitt durch.  Das Buch ist echt super und gleichzeitig so anders als sein Vorgänger. Das ist eine interessant Mischung an die man sich allerdings erstmal gewöhnen muss.
 
22:30 Uhr: Ich komme eigentlich gut voran. Bin jetzt auf Seite 470. Die zweite Runde Teelichter brennt gerade und ich hab ees schön gemütlich auf der Couch sogar mit leiser Musik.  Das Buch wird immer spannender auch wenn ich die ein oder andere Person einfach vermisse.

0:00 Uhr: Ich bin nun im fünften Abschnitt des Buches. Die Spannung lässt gerade etwas nach, dafür wächst die Spannung zwischen den Personen. Das lässt einen Fragen, wie sich die Beziehung entwickelt. Ich werde noch so lange lesen, wie mein Schatz in der Nachtschicht verbringt und dann ins Bett gehen. Ich werde euch dann morgen weiter berichten.

[Ankündigung] Lesetage


Was haltet ihr davon an den 4 Freitagen im Oktober an Lesetagen teilzunehmen? 
Welche Regeln gibt es?
  • du kannst dir aussuchen an wievielen Tagen du mitmachen möchtest
  • du kannst auch später einsteigen ( wenn alle später einstiegen, kann man auch die Zeit verschieben)
  • bearbeite die Aufgaben und Fragen auf deinem Blog und kopiere den Link in den Kommi oder wenn du keinen Blog hast kannst du es auch gleich dort machen
  • lese und habe Spaß dabei
Es wird immer 5 Aufgaben / Fragen geben für die ihr dann bis 24 Uhr Zeit habt. Ich bin mal gespannt wer alles mitmachen möchte.
Wenn ich einen Überblick habe, wer an welchem Tag mitmacht, dann mache ich noch neue Banner für die Tage.

Mal wieder etwas neues

Huhu ihr Lieben,

ich habe nochmal das Layout etwas angepasst. Ich hoffe ihr könnt jetzt alles sehen ohne dass sich etwas überlagert. Wenn nicht dann meldet euch!!!

Die Seite Aktionen ist auch aktualisiert worden. Von da könnt ihr auf zwei neue Aktionen/Challengens zugreifen an denen ich teilnehme. Das eine ist 31 Tage 31 Bücher und es gibt eine Reihen-Abbau-Challenge. Beide starten im Oktober.

Jetzt kann ich euch noch ein paar Neuzugänge präsentieren:

Über dieses Buch bin ich bei Lovleybooks gestolpert. Bin gespannt wie es wird.
Von Legend habe ich schon einiges gehört, denn der 2. Band ist ja gerade aktuell.
 Von Kai Meyer habe ich Reihe um die fliesende Königin zu Hause. Ich mag seinen Schreibstil deswegen gab es einmal "Die Wellenläufer" und "Arkadien erwacht".
 Meine Schwestern und eine meiner Mädels finden diese Reihe echt super. Deswegen starte ich auch mal damit.
 Wieder auf die Empehlung meiner Schwester darf dieses Buch bei mir einziehen.

 Dieses Exemplar habe ich mir vor etlicher Zeit mal vermerkt und diese Liste ist mir beim Aufräumen in die Finger gekommen. Es wird dann im verhexten Novermber gelesen.
 Als ich dieses Buch auf einem Blog gesehen habe ( ohne vorher die Rezi gelesen zu haben), wusste ich hole es mir allein schon wegen dem Cover. Nach der Rezi und noch einigen mehr war mir klar, dass könnte auch so etwas für dich sein.
Ja lange ersehnt. Den ersten Kontakt mit den Büchern hatte ich ( wie kann es auch anders sein) durch meine Schwester. Nach dem ich jetzt aber auch Silber gelesen habe, möchte ich einfach mehr von Kerstin Gier lesen.












Zum Schluss kommen jetzt noch zwei Rezensionsexemplare.  "Tödlicher Gesang" habe ich von Sonja Planitz persönlich bekommen. Vielen Dank dafür! Den zweiten Teil vom Bund der Illusionisten wurde mir von Blanvalet zu verfügung gestellt. Auch hier vielen Dank dafür!




Ich bin gespannt wie die Bücher so sein werden. Habt ihr welche davon? Welche Erfahrungen habt ihr mit ihnen oder den Autoren gemacht?
Die nächste Zeit werde ich mich dann drauf konzentrieren Bücher an Land zu ziehen, die aus einer Reihe sind, damit ich die Challenge meistern kann.

Rezension: Skulduggery Pleasant 4




Titel: Skulduggery Pleasant - Sabotage im Sanktuarium

Originaltitel: Dark Days
Autor: Derek Landy
Verlag: Loewe

Erscheinungsdatum: 2012
Preis: € 16,90 [D], € 17,40 [A]
ISBN: 978-3-7855-7077-7
Internetseite




Seit der großen Schlacht ist Skulduggery in der Welt der Gesichtslosen verschwunden. Nur ein Wunder kann ihn jetzt noch retten – oder Walküre: Sie muss ganz schnell seinen Kopf finden, der ihm einst von drei Kobolden in Irland gestohlen wurde. Während Walküre um die halbe Welt reist, wird der Magier Skarabäus nach 200 Jahren Gefängnis entlassen. Zwar hat er seine Zauberkräfte eingebüßt, doch seine Rachelust ist ungebrochen. Sofort schart er einen Kreis der schlimmsten Übeltäter um sich, unter ihnen auch Remus Crux, der die Seiten gewechselt hat. Sie alle können Skulduggerys Rückkehr kaum erwarten – denn jeder Einzelne von ihnen hat noch eine Rechnung mit ihm offen ...



© privat

Derek Landy wurde 1974 in der Nähe der irischen Stadt Lusk geboren. 
Bevor er anfing Jugendbücher zu schreiben, hat er Drehbücher für Filme geschrieben. In seiner Freizeit liebt er es Videospiele zu spielen, Comics zu lesen und Filme anzuschauen. Wenn er das nicht tut und nicht an den Skulduggery-Büchern schreibt, gibt er Karateunterricht für Kinder.


"Skulduggery Pleasant - Sabotage im Sanktuarium" von Derek Landy ist die der 4. Band der Jugendbuchreihe vom Skulduggery Pleasant und Walküre Unruh.

Elf Monate sind es nun her das Skulduggery verschwunden ist. Walküre, Tanith, Grässlich und Fletcher sind immer noch auf der Suche nach dem Schädel von Skulduggery um ihn zurück aus der Welt der Gesichtslosen zu holen. Dieses Mal scheint die Spur heiß zu sein und Walküre ist ganz nah am Schädel. Doch leider ist es nicht der Richtige, denn der wurde kurz vorher ans Sanktuarium verkauft. Skulduggerys Freunde brechen daher dort ein und stehlen den Kopf. Tanith und Grässlich werden verhaftet und während dessen teleportiert Fletcher Walküre zu China. Die Drei machen sich jetzt auf um das Tor zu öffnen. Dabei werden sie nicht nur vom Sanktuarium gejagt sondern auch vom Magier Skarabäus und seinem Club der Rächer.

Auch dieser Teil fängt spannend und rasant an. Er passt super zu den letzten Bänden. Die Zeitspanne von elf Monaten merkt man nur darin, dass Walküre ihre Fähigkeiten im Totenbeschwören entwickelt und ausgebaut hat. Auch hat Walküre sich ganz gut gemacht. Sie führt die Truppe an und leistet die Detektivarbeit von Skulduggery. Da lastet viel auf ihren Schultern. Im weiteren Verlauf muss sie damit zurechtkommen, dass Skulduggery nach seinem Aufenthalt in der Welt der Gesichtslosen nicht ganz der Alte ist.  Der schwerste Schlag ist sicherlich die Zukunftsvision die Walküre zu sehen bekommt, denn in der sterben ihre Eltern und sie steht daneben. Daran hat sich zu knacken. Doch sie macht auch positive Erfahrungen. Denn sie wird ein Geschwisterchen bekommen und sammelt Erfahrungen die Jungs betreffen.
Auch die anderen Charaktere haben es nicht leicht in diesem Buch. Skulduggery und Tanith müssen mit den Folgen einer Folterung klar kommen, von China und Guild werden besondere Geheimnisse aufgedeckt.
Es ist eine gute Mischung aus alten bekannten und neuen Gesichtern, sowohl auf Skulduggery Seite und auf der des Feindes. Allerdings es ist etwas langweilig, dass Hohlen noch da sind, die sind schon etwas schon etwas ausgelutscht.
Was etwas gefehlt hat ist die Detektivarbeit von Walküre um den Kopf zu finden. Man erfährt zwar in Kurzfassung was passiert ist, aber es ist eben nicht das Gleiche, als wenn man es auch Walküres Sicht live mitbekommt.
Spannend ist es auf jeden Fall, da kann es locker mit den Vorgänger mithalten auch mit den Witzen und der gesamten Stimmung.
Das Ende wirft mal wieder einige Fragen auf und der Leser wartet gespannt auf die Fortsetzung.




Das Cover hat mir dieses Mal richtig gut gefallen. Denn es zeigt dass Walküre einiges geleistet hat und nicht mehr nur ein "Lehrling" ist. Es war wieder super spannend und witzig. Schade fand ich wie oben schon gesagt, dass man von der Suchaktion nicht wirklich was mitbekommen hat.
Mein Urteil lautet: 4 von 5 Wölfen


  • Skulduggery Pleasant - Rebellion der Restanten  
  • Skulduggery Pleasant - Passage der Totenbeschwörer
  • Skulduggery Pleasant - Duell der Dimensionen  


Derek Landy

© privat

Derek Landy wurde 1974 in der Nähe der irischen Stadt Lusk geboren. 
Bevor er anfing Jugendbücher zu schreiben, hat er Drehbücher für Filme geschrieben. In seiner Freizeit liebt er es Videospiele zu spielen, Comics zu lesen und Filme anzuschauen. Wenn er das nicht tut und nicht an den Skulduggery-Büchern schreibt, gibt er Karateunterricht für Kinder.

Rezension: Eona - Das letzte Drachenauge



Titel: Eona das letzte Drachenauge

Originaltitel: Eona - The Last Dragoneye
Autor: Alison Goodman
Verlag: Blanvalet
Erscheinungsdatum: August 2013
Preis: € 9,99 [D], € 10,30 [A]
ISBN: 978-3-442-26928-0
Internetseite




Im Kampf gegen den grausamen Lord Sethon, der den Kaiser ermordet hat und nun den Thron für sich beansprucht, steht Eona fest an der Seite des rechtmäßigen Erben Prinz Kygo. Doch um Sethon zu besiegen, muss Eona, das erste weibliche Drachenauge seit Hunderten von Jahren, lernen, die magischen Kräfte der Himmelsdrachen zu kontrollieren. Und dafür gibt es nur einen Lehrmeister: ausgerechnet ihren größten Feind, den machthungrigen Lord Ido, verantwortlich für den Tod aller anderen Drachenaugen …

Leseprobe....



© Naced Photography & Video Shop 1
Alison Goodman wurde 1966 geboren und lebt heute, nach vielen Reisen, wieder in ihrer geliebten Heimat Melbourne, wo sie kreatives Schreiben unterrichtet und Jugendbücher schreibt. EONA – Drachentochter, der erste Teil ihrer neuen Fantasy-Saga, wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem begehrten Aurealis Award 2008 für den besten Fantasyroman. Inzwischen ist der zweite Teil erschienen, EONA – Das letzte Drachenauge. 
 Quelle: Randomhouse.de





"Eona - Das letzte Drachenauge" von Alison Goodman ist der 2. Band um die Geschichte von Eona.
Eona ist weiter auf Flucht und möchte sich dem Wiederstand anschließen. Sie kann sich zwar mit ihrem Drachen verbinden, aber die Macht kann sie nicht kontrollieren. Ryko ist dabei seinen schweren Bauchverletzungen zu erliegen. Dela bittet Eona ihn zu heilen. Dabei stürzen sich alle Drachen in der Geisterwelt auf sie und ihren Drachen. In der realen Welt wird deswegen ein ganzes Dorf zerstört. Ido hilft ihr in der Geisterwelt sich zu wehren. Eona erfährt, dass sie jeden Menschen, den sie geheilt hat, geistlich kontrollieren kann. Doch nur Ido und das schwarze Buch können ihr helfen.

Das Buch ist wieder aus Eonas Sicht geschrieben. Sie muss einiges durch machen dieses Mal. Zwar entscheidet sie jetzt selbst, doch steckt sie in Intrigen und Gefühlen fest. Auf der einen Seite möchte sie neue Freunde und Vertraute finden, auf der anderen Seite steht ihre neue Machtstellung im Weg. Deswegen hat sie oft das Gefühl, dass man ihr nicht traut und sie nur um sich hat weil sie ein Drachenauge ist. Auch ihre Beziehung zu Kaiser Kygo macht es nicht einfacher. Ido merkt dies, versucht sie auf seine Seite zu schlagen und gibt ihr die Macht der Drachenaugen als Kostprobe.
Auch andere Charaktere haben es nicht leicht. Dela muss wieder wie ein Mann aussehen und kämpft um ihre Liebe zu Ryko. Ryko muss damit zurechtkommen, dass Eona ihn immer kontrollieren kann.
Kygo muss lernen Kaiser zu sein und seine persönlichen Gefühle von den Eindrücken des Kaisers zu trennen. 
Der zweite Teil ist spannender als der Erste. Durch Intrigen, Verrat und Wendungen bleibt der Ausgang der jeweiligen Situation oft nicht vorher zu sehen.
Auch erfährt man jetzt mehr über Eonas Vorfahrin und somit über die Drachen mit ihrer Macht. Schade ist nur das Eona beim Wiedersehen mit ihrer Mutter nur wenig mit ihr redet. Da hätte sie sicher noch mehr erfahren können und eine versuchen können eine erneute Bindung zu schaffen.
Der Weg bis zu Idos Befreiung war in de Länge gezogen und hätte kürzer sein können oder spannender gemacht werden können. Auch die Rivalität zwischen den Beiden und Eonas Gefühle hätten ausgeprägter sein können.


Das Buch ist auf jeden Fall besser als der erste Teil, doch fehlte mir das gewisse Etwas. Die ganze Idee mit den Drachen, dem Buch und der Perlenkette ist wunderschön. Doch hätte es an manchen Stellen eben spannender und tiefgreifender sein können.
Ich verteile 4 1/2 von 5 Wölfen.